Workshop zur Forstbachaue | MitWIRKEN am 11.Juni 2018

(Last Updated On: 26. Mai 2018)

Im November 2017 haben die Büros Zoll sowie Möhrle+Partner Landschaftsarchitekten ihre Potentialanalyse und Konzeptstudie vorgestellt. Nun möchten wir gemeinsam mit der Bürgerschaft den nächsten Schritt in dieser Sache gehen und laden zu einem Workshop ein.
Dieser findet am Montag, den 11. Juni 2018, um 18.00 Uhr (bis ca. 21.30 Uhr)
im Bürgersaal des Brackenheimer Rathauses
statt.
Vieles ist im Wiesental bereits vorhanden: Zwischen Meimsheim und Brackenheim sind neben den Sportanlagen, dem Bürgerzentrum und einer Festwiese auch eine Skater-Bahn und ein Kleinspielfeld zu finden. In landschaftlicher Hinsicht fließt hier der Forstbach, entlang dieses kleinen Gewässers verläuft der Baum-des-Jahres-Spazierweg für Fußgänger.
Wir wissen: Ein solches Projekt lebt nur mit und von der Beteiligung möglichst vieler Menschen – mit unterschiedlichem Alter, mit verschiedenen Interessen und Prioritäten. Wie könnte zusätzliche Qualität für Anwohner und Naherholungssuchende geschaffen werden, an welchen Stellen muss die Anbindung zur Altstadt verbessert werden, wie steht es um die Themen Sicherheit, Naturschutz und Verkehr? Wie könnten die Flächen für junge Leute attraktiver gestaltet werden, wie könnte man den Forstbach noch besser erlebbar machen und nicht zuletzt: Wie lauten die Ideen der Bürgerschaft für einen möglichen Stadtpark?
Darüber möchten wir mit den Bürgerinnen und Bürgern der Gesamtstadt gerne ins Gespräch kommen und laden Sie hierzu als Mitglied des Gemeinderats herzlich ein. Nach der Vorstellung der Konzeptstudie und einem gemeinsamen Austausch geht es in die Arbeitsgruppen, die sich um unterschiedliche Schwerpunkte drehen werden. Am Ende des Abends stellen die jeweiligen Gruppen ihre Ergebnisse vor. Die Arbeit der Bürgerschaft in den Gruppen sollte dabei nach den Erfahrungen unserer Moderatoren ohne die Vertreter aus Gemeinderat und Verwaltung stattfinden. Ihre Teilnahme am Auftakt und an der Ergebnisvorstellung ist hingegen natürlich sehr wünschenswert. 

Wie vereinbart, haben wir folgendes klar zum Ausdruck gebracht: Es geht uns dabei nicht darum, gemeinsam mit Ihnen einen „großen Wurf“, der in den nächsten zwei Jahren vollständig umgesetzt werden kann, zu entwickeln. Dies lässt leider allein schon unsere Haushaltssituation nicht zu. Es geht uns aber darum, gemeinsam ein Konzept, eine Vision, zur Zukunft dieser Gebiet zu erarbeiten, die wir mittelfristig Stück für Stück realisieren können.
Geben Sie uns doch bitte kurz per E-Mail an marie.seebich-at- brackenheim.de Bescheid, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Kieser, Bürgermeister
Mitglieder des Gemeinderats

Hits: 414

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.