Archiv für LinkTipps:

| Gemeinderat Brackenheim – Sitzung am 23. Januar 2020

Liste21 -wir Wirbeln für Brackenheim

 
→| Persönliche Überlegungen & Anmerkungen zu den Themen der Gemeinderatssitzung
(i
m Vorfeld  / & nach der Sitzung ( Work in Progress)  )

=========== Öffentlicher Teil –Beginn  um 19:00 Uhr ======
Die Tagesordnung der 1. Sitzung im Jahr 2020:
→ Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BIS
(BürgerInformationsSystem )

work in progress

 
1. und wichtiger Tagesordnungspunkt in jeder Sitzung:

Bürgerfragestunde
” die ” Möglichkeit
sich als Bürger Gehör zu  verschaffen/ seine Anliegen der Verwaltung und dem Gemeinderat nahe zu bringen.  

Wird leider immer noch viel zu selten genutzt und um es noch einmal deutlich zu machen –  “..es bringt nichts, sich nach einer getroffenen Entscheidung bei einem Gemeinderat zu beschweren. Alles hat seine Zeit -und die muss man, vor allem wenn man etwas ändern möchte, auch rechtzeitig nutzen!”
   →  Dies ist Ihre einzige Möglichkeit sich zu Punkten auf der 
        Tagesordnung zu Wort zu melden.  Im Laufe der Sitzung ist dies für Bürger nicht mehr
         möglich!!
Und bitte denken Sie daran
→  Ihr Anliegen sollte/muss in eine Frage münden
→ Ihre Redezeit ist – laut Satzung – auf 3 Minuten begrenzt!!
→ es antwortet Ihnen immer der Bürgermeister
→ bei komplexen Sachverhalten kann ihnen auch eine Antwort für einen späteren Zeitpunkt
    in schriftlicher Form zugesagt werden.

=========================================

2. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen  
3. Jugendbeteiligung;
Ergebnisse der 1. Jugend-Kommunalkonferenz
6/2020
     
4. Gemeindehalle Hausen Umbau Foyer und Küche; Planungsbeschluss 05/2020
  war schon einmal Thema im Gemeinderat – in der Sitzung v. 7.11.2019.  Die damals aufgeführten Überlegungen gelten zu großen Teil auch jetzt noch.
Zusammenfassend sollten wir uns in Brackenheim Gedanken darüber machen, wie wir die (Sport-)Vereins-Welt so gestalten, dass Sie den zukünftigen Anforderungen genügt. ( ” Angebotspräferenzen -und -transparenz; Strukturwandel im Sport; Rolle des Sportdachverbandes…)
Und…800.000,– Euro..sind nicht das Ende der Unterstützungs-Fahnen -Stange…

Müsste  eine Stadt(Verwaltung) Gedanken über die Sportentwicklungsplanung und Sportstättenentwicklungsplanung
machen und diese auch ausformulieren?
Denn – der stetige und teils rasante Wandel des Sports stellt die Kommunen vor    neue Herausforderungen und Aufgaben. Neben dem traditionellen Vereinssport gewinnt der selbstorganisierte Freizeitsport immer mehr an Bedeutung – eine deutlich höhere Individualisierung und stärkere Ausdifferenzierung des Sports kennzeichnen die Sportrealität heute. Zugleich werden kleine und große Kommunen gleichermaßen mit Fragen des demographischen Wandels und enger werdenden finanziellen Mitteln konfrontiert. 

BlogBeitrag
     
5. Verkaufsoffene Sonntage 2020 
 – Erlass einer Allgemeinverfügung
08/2020
  reicht (uns/ Ihnen) dass?  Würden Sie gerne öfters an Sonntagen in der Innenstadt Einkaufen?
Ist Ihnen die Innenstadt von Brackenheim überhaupt attraktiv genug -oder wünschen Sie sich / welche Angebote?
 
     
6. neuer Bürgermeister
– Einweisung Besoldungsgruppe
04/2020
  “sperriger” Titel….Einweisung…da kommen mir andere Gedanken. 
Und….wissen Sie denn jetzt, was wo wir den neuen BM einweisen sollen…?  B3..oder B4…was bedeutet daß?
Ich würde mir mehr Klarheit…und Transparenz wünschen….
also..was bedeutet B3 und B4 dann in Euro…
Andere sind da schon weiter bzw. transparenter…
Link

 
     
 7. Bau Regenüberlaufbecken 12 Bahnhofstraße in Meimsheim
a) Vorstellung der Planung
b) Baubeschluss 
 2/2020
   Die Realität hat in dem Fall -leider schmerzlich – aufgezeigt, dass Berechnungen nicht immer stimmen müssen.
Wie sonst kann es sein, dass an der Stelle jetzt das Wasser den Anwohnern buchstäblich am Hals steht..wo dass doch in der Theorie nie passieren dürfte…
Kann man hier die Verfasser der vorangegangenen Berechnungen in die Pflicht nehmen?
 
     
 8. Bebauungsplan “Sondergebiet Hoffeld
2. Änderung und Erweiterung”  = Edeka will erweitern
1) Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen
2) Entwurfsbeschluss
3) Beschluss über die Auslegung und Beteiligung der Träger öffentlicher Belange
 7/2020
  war -wie der Titel vermuten lässt- auch schön öfters Thema im 
Gemeinderat  ( 25.7.2019 Top 96/2019) ( 14.3.2019; Top 24/2019) 
Same procedure as ever… wenn ein Discounter …sich ans bauen macht….hat das eher wenig mit nachaltigem Umgang..von Resourcen zu  tun.
Mehr ..größere Parkplätze..
Mehr..Verkaufsfläche…in der Dinge verkauft werden, die es eigentlich schon zu genüge…in Brackenheim zu kaufen gibt
(Stichwort Getränke…Drogerieartikel) und die dann -noch mehr-
Konkurrenz zu den Geschäften in der Innenstadt bedeuten
Mehr…uninspirierte  Zweckbauten…
 
 
     
 9. Spenden- Zustimmung zur Annahme 3/2020 
     
10 Bauangelegenheiten November/ Dezember 2019 1/2020
     
11. Mitteilung der Verwaltung
→ Oft ein etwas “tröger” TOP, aber dieses mal gibt es sogar Unterlagen dazu  ua. Radwegekonzept Brackenheim – Lauffen…
Unterlagen dazu
  → Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BürgerInformationsSystem unter brackenheim.de  →BIS_SD-Net  
  ..und dann kommt noch der NichtÖffentliche Teil……..  
     

 

Aufrufe: 342

| Gemeinderat Brackenheim – Sitzung v. 19.12.2019

Liste21 -wir Wirbeln für Brackenheim

 
→| Persönliche Überlegungen & Anmerkungen zu den Themen der Gemeinderatssitzung
(i
m Vorfeld  / & nach der Sitzung ( Work in Progress)  )

=========== Öffentlicher Teil –Beginn  bereits um 18:00 Uhr ======
Die Tagesordnung der 54(?). Sitzung im Jahr 2019:
→ Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BIS
(BürgerInformationsSystem )

work in progress

 
1. und wichtiger Tagesordnungspunkt in jeder Sitzung:
Bürgerfragestunde –
” die ” Möglichkeit
sich als Bürger Gehör zu  verschaffen/ seine Anliegen der Verwaltung und dem Gemeinderat nahe zu bringen.  

Wird leider immer noch viel zu selten genutzt und um es noch einmal deutlich zu machen –  “..es bringt nichts, sich nach einer getroffenen Entscheidung bei einem Gemeinderat zu beschweren. Alles hat seine Zeit -und die muss man, vor allem wenn man etwas ändern möchte, auch rechtzeitig nutzen!”
   →  Dies ist Ihre einzige Möglichkeit sich zu Punkten auf der 
        Tagesordnung zu Wort zu melden.  Im Laufe der Sitzung ist dies für Bürger nicht mehr
         möglich!!
Und bitte denken Sie daran
→  Ihr Anliegen sollte/muss in eine Frage münden
→ Ihre Redezeit ist – laut Satzung – auf 3 Minuten begrenzt!!

=========================================

2. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen  
3. Vorhabenbezogener Bebauungsplan mit Vorhaben- und Erschließungsplan “Langwiesen IV” des Zweckverbands Wirtschaftsförderung Zabergäu
a) Behandlung der Stellungnahmen
b) Zustimmung zum Durchführungsvertrag
c) Satzungsbeschluss
151/2019
 

→hinter dem etwas spröde formulierten Tagesordnungspunkt “versteckt” sich die geplante Neuansiedlung einer weiteren Verzinkerei der Fa. Layher (Gerüste).
War bereits mehrere Male Thema im Gemeinderat und hier im Blog.
====================
Die Links zu den jeweiligen Blogbeitragen:
13.03.2018 – Zaberäu-noch mehr Industrie verträglich zu integrieren? – nach der  öffentlichen Vorstellung des Projekts in der Sporthalle in Frauenzimmern.
19.07.2018  – das ganze schafft es zum ersten Mal in den öffentlichen Teil einer Gemeinderatssitzung .
   

09.05.2019 – zum zweiten Mal öffentliches Thema im Gemeinderat
============================
Weitere Externe Links  zu WebAngeboten die sich mit dem Thema auseinandersetzen:
Die Seiten eines engagierten Zabergäuer’s ..
Stimme.de –Bericht zur Vorstellung am 14.3.2018 in Frauenzimmern

 

 

Top 68/2018 v. 19.07.2018

Top 63/2019 v. 09.05.2019

4. Zabergäu-Gymnasium, Sanierung Westbau;
Vergaben
152/2019
11. Bauangelegenheiten November/ Dezember 2019 150/2019
12. Mitteilung der Verwaltung
→ Oft ein etwas “tröger” TOP, aber dieses mal gibt es sogar Unterlagen dazu  ua. Radwegekonzept Brackenheim – Lauffen…
Unterlagen dazu
  → Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BürgerInformationsSystem unter brackenheim.de  →BIS_SD-Net  
  ..und dann kommt noch der NichtÖffentliche Teil……..  
   und dann…gehts zur Weihnachtsfeier….und über die nächste Sitzung am 23.01.2020 machen wir uns noch keine Gedanken 🙂  Wir wünschen den regelmässigen Liste21-Blog-Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen wunderbaren Start ins neue Jahr!  

 

Aufrufe: 199

| Gemeinderat Brackenheim – Sitzung v. 28.11.2019

Liste21 -wir Wirbeln für Brackenheim

 
→| Persönliche Überlegungen & Anmerkungen zu den Themen der Gemeinderatssitzung
(i
m Vorfeld  / & nach der Sitzung ( Work in Progress)  )

=========== Öffentlicher Teil –Beginn um 19:00 Uhr ======
Die Tagesordnung der 53(?). Sitzung im Jahr 2019:
→ Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BIS
(BürgerInformationsSystem )

work in progress

 
1. und wichtiger Tagesordnungspunkt in jeder Sitzung:
Bürgerfragestunde –
” die ” Möglichkeit
sich als Bürger Gehör zu  verschaffen/ seine Anliegen der Verwaltung und dem Gemeinderat nahe zu bringen.  
Wird leider immer noch viel zu selten genutzt und um es noch einmal deutlich zu machen –  “..es bringt nichts, sich nach einer getroffenen Entscheidung bei einem Gemeinderat zu beschweren. Alles hat seine Zeit -und die muss man, vor allem wenn man etwas ändern möchte, auch rechtzeitig nutzen!”

   →  Dies ist Ihre einzige Möglichkeit sich zu Punkten auf der 
        Tagesordnung zu Wort zu melden.  Im Laufe der Sitzung ist dies für Bürger nicht mehr
         möglich!!
Und bitte denken Sie daran
→  Ihr Anliegen sollte/muss in eine Frage münden
→ Ihre Redezeit ist – laut Satzung – auf 3 Minuten begrenzt!!

=========================================

2. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen  
3. Forstwirtschaftsjahre 2019/2020;
Betriebsbericht und Betriebsplan
en
137/2019
  → Über Jugendarbeit werden uns die Berichte ohne Ansprechpartner geliefert-
den Waldbericht müssen wir jedes Jahr ertragen….
Irgendwie sollten wir unsere Prioritäten anders setzen..    

 
4. Stadtpark im Wiesental;
Verabschiedung der Rahmenplanung
149/2019
  → Was ist Kurz – / Mittel- /Langfristig vorgesehen
und welche Kosten entstehen dafür
Ansonsten fangen wir ja jedes Mal wieder bei 0 an bzw. werden Maßnahmen dann nach Eigenermessen umgesetzt ( wie Freischneiden in
diesem Jahr – das …so grob….so unNachhaltig war
→ eine der ersten Maßnahmen sollte der Durchgang Theo-Siedlung to Medi
zentrum sein
 
5. Schaffung von Wohnraum;
Verabschiedung Wohnbaustrategie
138/2019
 

Strategie = genauer Plan des eigenen Vorgehens, der dazu dient, ein militärisches, politisches, psychologisches, wirtschaftliches o. ä. Ziel zu erreichen… 
Als genauen Plan würde ich das, was wir jetzt verabschieden noch nicht bezeichnen wollen. Dazu sind zu vielen grundsätzlichen Absichtserklärungen ohne eben jenen “genauen Umsetzungsplan” aufgeführt.
Diese Ausarbeitung muss jetzt folgen – und dabei sollten wir uns nach einer innovativen externen Hilfe umsehen!
Ansonsten fehlt uns / der Verwaltung eine konkrete Verfahrensvorgehensweise..und wir betrachten dann wieder alles im Einzelfall bzw. eine transparente Gleichbehandlung vergleichbarer Fälle ist nicht gegeben.
=================
externe Links zu dem Thema:
https://baukultur-thueringen.de
https://wohnstrategen.de
https://www.wissen.de/effizient-bauen-strategien-fuer-bezahlbaren-wohnraum
https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/wohnraum-umnutzung-verdichtung-studie100.html

 
6. Bebauungsplan „Schindeiche III“, Gemarkung Stockheim;
Aufstellungsbeschluss Erweiterung Plangebiet
146/2019
  So..das erste Beispiel wie man eine unausgereifte/unpräzise Konzeption ohne klare Vorgaben /Handlungsanweisungen
quasi mit dem nächsten TOP zu umgehen versucht:
Vorgabe war u.a.
– Innenentwicklung vor Außenentwicklung
– Nachhaltiger Umgang mit Flächen
→ beidem wird man hier nicht gerecht.  
Der ursprüngliche Grundgedanke war, die bereits vorhandene 
 Infrastruktur umfänglich zu nutzen.  Dazu sollte die nur auf 
einer Seite der Straße vorhandene Wohnbebauung um eine entsprechende auf der gegenüberliegenden (Strassenseite) 
ergänzt werden.
Neuer Flächenverbrauch damit:  4.858m  und eine Gewährleistung, dass das Baugebiet nicht zu Nahe an den sensiblen Randbereich des “Stockheimer Waldes” heranreicht.

Nun will die Verwaltung das Gebiet um das mehr als 3,5-fache 
vergrößern und dazu auch noch den Artikel §13b des BauGB nutzen und kann sich so z.Bsp. Ausgleichsmaßnahmen und Umweltprüfungen schenken.  

Das ist in dem speziellen Gebiet einfach unmöglich und bei der Lektüre der Vorlage kann ich mich nicht des Eindrucks erwehren
– dass man jetzt noch schnell Tatsachen schaffen möchte ( da die o.g. Regelung eigentlich mit Ende des Jahres 2019 auslaufen soll
-bisher hatte man in den Vorbesprechungen/Vorüberlegungen diese Erweiterung nicht angesprochen

Zudem wäre es in Zukunft sinnvoll, die Planungsunterlagen den
aktuellen Möglichkeiten der digitalisierten Welt anzupassen.
( Gebietsgrenzen in Satellitenbildern; Übereinanderlegen der geänderten Planungen um weitaus höheren Flächenverbrauch eindrücklicher zu visualisieren usw.)

 
7. Vereinsförderrichtlinien;
Erhöhung der Jugendförderung
142/2019
 

Grundsätzlich -ist gegen ein Förderung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nichts einzuwenden.
Aber die Art und Weise der Handhabung beduerfte einer Überprüfung
-da es immer mehr Vereinen gibt, die in Ko-Operationen unterwegs sind und damit eine Doppelt-Förderung so nicht ausgeschlossen werden kann bzw. es zu prüfen gilt, ob man eine solche Art der Doppelförderung möchte.
Außerdem fehlt beim Antrag des Sportdachverbandes die im Antrag aufgeführte Anlage

Grundsätzlich sollte der Gemeinderat die Möglichkeit haben, die Arbeit im Sportdachverband nachvollziehen zu können
= Zugriff auf Protokolle

 
8. Jahresrechnung 2018 – Feststellung 141/2019
9. Umbau und Erweiterung Theodor-Heuss-Schule
Vergaben
144/2019
10. Sanierung Westbau Zabergäu-Gymnasium 
Vergaben
148/2019
11. Bauangelegenheiten November 2019 139/2019
12. Mitteilung der Verwaltung  
  → Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BürgerInformationsSystem unter brackenheim.de  →BIS_SD-Net  
  ..und dann kommt noch der NichtÖffentliche Teil……..  
   und da geht es dann …  

 

Aufrufe: 240

| Gemeinderat Brackenheim – Sitzung v. 7.11.2019

Liste21 -wir Wirbeln für Brackenheim

 
→| Persönliche Überlegungen & Anmerkungen zu den Themen der Gemeinderatssitzung
(i
m Vorfeld  / & nach der Sitzung ( Work in Progress)  )

=========== Öffentlicher Teil –Beginn um 19:00 Uhr ======
Die Tagesordnung der 52(?). Sitzung im Jahr 2019:
→ Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BIS
(BürgerInformationsSystem )

work in progress

 
1. und wichtiger Tagesordnungspunkt in jeder Sitzung:
Bürgerfragestunde –
” die ” Möglichkeit
sich als Bürger Gehör zu  verschaffen/ seine Anliegen der Verwaltung und dem Gemeinderat nahe zu bringen.  
Wird leider immer noch viel zu selten genutzt und um es noch einmal deutlich zu machen –  “..es bringt nichts, sich nach einer getroffenen Entscheidung bei einem Gemeinderat zu beschweren. Alles hat seine Zeit -und die muss man, vor allem wenn man etwas ändern möchte, auch rechtzeitig nutzen!”

   →  Dies ist Ihre einzige Möglichkeit sich zu Punkten auf der 
        Tagesordnung zu Wort zu melden.  Im Laufe der Sitzung ist dies für Bürger nicht mehr
         möglich!!
Und bitte denken Sie daran – Ihr Anliegen sollte in eine Frage münden – und Ihre Redezeit
ist laut Satzung auf 3 Minuten begrenzt!!

=========================================

2. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen  
3. Halle Hausen, Sanierung und Umbau Foyer;
Erste Planungsüberlegungen
131/2019
  → Unterscheidung zw. notwendigen Maßnahmen der Sanierung ( Dämmung; Ertüchtigung der Installationen) und der für den Sportbetrieb eines Vereins notwendigen Maßnahmen und deren Kosten 
Warum WIR im GR über dieses Vorhaben dann schon jetzt diskutieren, ohne verlässliche Zahlen auf dem Tisch zu haben?
→ Belegungskontrolle einer städtischen Einrichtung d. einen Verein?
→ Wie stehen die anderen Vereine dazu ?/ direkte Anlieger-Verein?
Verein als direkter Konkurrent zu orstsansässigen Firmen ( Fitnessstudio)
→ Was sind Aufgaben eines Vereins?
→ Grundsätzliche Überlegungen : Muss jeder Verein alles anbieten; Kooperationen auch um Ausgaben der Kommunen zu senken ( 8 Sportplätze? 8 Hallen etc.) Anpassung an WAndel in der Gesellschaft.  Moderation dieser Überlegungen durch Fachkräfte z.Bsp. des WLSB?
→Rolle des Sportdachverbandes?
    
================================================
Externe LInks und Informationen:

SV Leingarten startet neuen Anlauf fürs Bewegungszentrum – 
Bericht i.d. Heilbronner Stimme v. 21.9.2019

“Ein Lauffener Sportstudiobetreiber beantragte bei Gericht, dem SVL die Gemeinnützigkeit abzuerkennen, sollte das Vorhaben realisiert werden.”
WLSB –Sporträume   Sportvereinszentrum
Sport & Zukunft UG – Projekte und Downloads

Stadt Minden & Kreissportverband Minden:
 → Sportverein heute – Fit für die Zukunft
Noch mehr Links/Infos zu dem Thema Sportvereine & Zukunft

 
4. Umbau und Erweiterung Theodor-Heuss-Schule (Grundschule) – Vergaben 136/2019
5. Bauvorhaben: Neubau einer Doppelhaushälfte, Hausener Straße, Flst. Nr.3204/8, Gemarkung Brackenheim 132/2019
6. Bauvorhaben im Außenbereich: Veränderte Planung der Dachflächen, Cleebronner Straße 30, Flste. Nr. 366/1 und 370, Gemarkung Botenheim
133/2019
7. Spenden 
Zustimmung zur Annahme
135/2019
8. Mitteilung der Verwaltung  
  → Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BürgerInformationsSystem unter brackenheim.de  →BIS_SD-Net  
  ..und dann kommt noch der NichtÖffentliche Teil……..  
   und da geht es dann u.a. um die Nachbesprechung der Klausurtagung in Wangen…  

 

Aufrufe: 180

| Gemeinderat Brackenheim – Sitzung v. 25.07.2019

Liste21 -wir Wirbeln für Brackenheim

 
→| Persönliche Überlegungen & Anmerkungen zu den Themen der Gemeinderatssitzung
(i
m Vorfeld  / & nach der Sitzung ( Work in Progress)  )

=========== Öffentlicher Teil –Beginn um 19:00 Uhr ======
Die Tagesordnung der 46(?). Sitzung im Jahr 2019:
→ Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BIS_SD-Net
(BürgerInformationsSystem )

Vorab -es wird eine heiße Sitzung…..
wegen der herrschenden Temperaturen und der fehlenden Klimatisierungsmöglichkeiten im Bürgersaal.
Schicke Form ( Decke ) bedeutet nicht immer angenehmes bzw. 
frohes Schaffen..
die besten Plätze im Bürgersaal Brackenheim  -bei Temperaturen über 30°C

 
1. und wichtiger Tagesordnungspunkt in jeder Sitzung:
Bürgerfragestunde – ” die ” Möglichkeit

sich als Bürger Gehör zu  verschaffen/ seine Anliegen der Verwaltung und dem Gemeinderat nahe zu bringen.  Wird leider immer noch viel zu selten genutzt und um es noch einmal deutlich zu machen –  “..es bringt nichts, sich nach einer getroffenen Entscheidung bei einem Gemeinderat zu beschweren. Alles hat seine Zeit -und die muss man, vor allem wenn man etwas ändern möchte, auch rechtzeitig nutzen!”
   →  Dies ist Ihre einzige Möglichkeit sich zu Punkten auf der 
        Tagesordnung zu Wort zu melden.  Im Laufe der Sitzung ist dies für Bürger nicht mehr
         möglich!!
Und bitte denken Sie daran – Ihr Anliegen sollte in eine Frage münden – und Ihre Redezeit
ist laut Satzung auf 3 Minuten begrenzt!!

Heißa..dass war mal ne wilde Runde -oder “Flashmob”  im Bürgersaal.
Die Temperaturen waren -entgegen den Erwartungen -angenehm, dafür sorgte eine Abordnung von Einwohnern aus Hausen für hitzige Wortgefechte.
“Aufhänger” sind  Rauchwolken, die beim Abschrecken von Stahl in der im Gewerbegebiet   seit 5 Jahren angesiedelten Härterei entstehen.

Man hatte sich wohl abgesprochen – denn in verschiedensten Redebeiträgen wurden die unterschiedlichsten Vermutungen über diesen Rauch in den Raum gestellt – leider wurde nicht einmal  einmal ein Nachweis für dieser Thesen erwähnt / erbracht.
Aber darum schien es auch gar nicht zu gehen- man wollte seine Ansichten loswerden und egal welche Erklärungen von der Verwaltungsseite kamen  – man vermutete immer Betrug…Verdunkelung…Absprachen. 
Selbst Zeitungsberichten wurde misstraut…bzw. das Nichterscheinen von Ereignissen wurde als mögliche Vertuschung gesehen.

Und ALLES in einen Topf…ein “Gegner” der an allem die Schuld trägt, auch für den Verkehr der Angestellten einer anderen Firma; für die Nichtbeachtung von Verkehrsregel;
für die scheinbare Ungleichbehandlung eines Stadtteils….

Sicher gibt es Probleme, die es zu lösen gilt – der stark angestiegene Verkehr durch ehemals nur von den Anwohnern genutzte Strassen. Aber dafür gibt es doch Mittel und Wege. ( wie z.Bsp. Eingaben für die Verkehrsschau; Bitten um verstärkte Verkehrskontrollen; Herantreten an die ansäßigen Firmen, die Ihre MitarbeiterInnen und Lieferanten in die Pflicht nehmen müssen; Gesprächstermine mit den Firmen)
Aber  -die Art und Weise wie da (nicht nur ) gestern Abend undifferenzierte Agitation betrieben wurde, kann ich nicht akzeptieren bzw. erschreckt mich.
Ich stehe für Transparenz und Mitbestimmung und bin froh, wenn sich BürgerInnen für Ihre Gemeinde einsetzen – aber dann auch bitte mit Fakten und der Einhaltung demokratischer Gepflogenheiten und nicht mittels Populismus und Polemik.

Und  -es wäre schön, wenn es nicht so offensichtlich rüberkommt, dass man sich nur für die eigenen Belange einsetzt und sofort nach Abschluss der Bürgerfragestunde den Raum verlässt bzw. mitten während eines Tagesordnungspunktes.

=========================================

2. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlichen Sitzungen  
3. Verpflichtung von Stadtrat Jens Winkler 98/2019
4. Änderung der Hauptsatzung;
Gründung eines Ständigen Umlegungsausschusses
99/2019
5. Ständiger Umlegungsausschuss;
Besetzung
100/2019
6. Bürgermeisterwahl 2019
a) Festlegung des Termins der Bürgermeisterwahl und einer etwaigen Neuwahl
b) Festsetzung des Endes der Einreichungsfrist der Bewerbungen
c) Bildung des Gemeindewahlausschusses
d) Stellenausschreibung
e) Durchführung einer öffentlichen Bewerbervorstellung
102/2019
  Haben Sie sich schon Gedanken darüber gemacht, wer denn den 
Posten übernehmen könnte?  ‘
Hoffentlich war kein möglicher BewerberIn gestern Abend anwesend
( s. BürgerFrage?Stunde). 

 
 7. Finanzzwischenbericht zum 30.6. 2019 91/2019
 8. Eigenbetrieb Wasserwerk;
Jahresabschluss 2018
90/2019
 9. Bebauungsplan
Sondergebiet “Hoffeld”,
2. Änderung und Erweiterung
a) Aufstellungsbeschluss
b) Vorstellung des ersten Entwurfs
c) Beschluss über die Auslegung und Beteiligung Träger öffentliche Belange
96/2019
 

Edeka..etwas mehr Gebäude..aber auch gleich wieder viel mehr an Parkplatz..Wollen wir wirklich nicht aufhören..Platz ..nur zum Abstellen der stinkenden Bürgerkäfige auf Räden…zu verschwenden?
Andere Kommunen sind da schon viel weiter…sind mutiger…konsequenter.
Beispiele:
Hamburg Bauvorhaben in Suelldorf –Wohnungen statt Discounter Parkplatz in Hamburg Suelldorf
Kassel -Wehlheide: Wohnen überm Discounter in Kassel Wehlheiden

TU Darmstadt | Architektur: Studie zur Schaffung von Wohnraum über Parkplätzen von der TU Darmstadt über Parkplätzen – 1,2 Mio. Wohnungen möglich
===================
Schwieriges Thema – man möchte von Verwaltungsseite dem “Investor” keinerlei “Steine” in den Weg legen. Aber ehrlich -ohne striktere Vorgaben werden wir es nicht schaffen weniger Land zu überbauen und nachhaltigeren Konsum zu generieren.
Schön war dass die Sorge um unsere Zukunft auch in anderen Fraktionen Einzug gehalten hat.
Die im Laufe der Diskussion gemachten Vorschläge wurden gesammelt und der TO wurde zugunsten eines weiteren Gesprächs mit den Investoren  abgesetzt.

10.  Umbau und Erweiterung
Theodor-Heuss-Grundschule;
Vergaben
94/2019
 11. Zabergäu-Gymnasium;
Sanierung Westbau – Vergaben
 
  Die Abbrucharbeiten werden vergeben -und Angesichts der aktuell herrschenden Temperaturen,  fehlt mir noch immer…die an-/abschliessende Begrünung des Gebäudes..
Ok -es wird Dank unserem Vorschlag eine Dachbegrünung geben, aber in dem versiegelten Umfeld des Schulhofs solltenwir bekenken:
Unsere Sommer werden immer öfter Temperaturphasen haben, wie sie aktuell vorherrschen.  Und da sollten wir über Möglichkeiten nachdenken, durch eine intensive Fassadenbegrünung das Lernen – ohne Einsatz von energieintensiven Kühlmethoden -zu ermöglichen!!
Mehr Infos dazu unter :
Oekologisch-bauen.de : Oekologisch-bauen.de: Mehr Grün für unsere Städte
Umweltschulen.de – Ideen zusammen mit den SchülerInnen entwicklen : Ideen zusammen mit den SchülerInnen entwickeln..
LeipzigNATour- eine Stadt will grüner werden – eine Stadt will Grüner werden..
und dazu passt das Projekt  Kletterfix -Grüne Wände für Klima und Leipzig -Grüne Wände für Leipzig
 12. Erneuerung Friedhofweg Hausen;
Vergaben
93/2019
  Hier wurde bereits in der letzten Sitzung angeregt, auf die Ausführung der seitlichen Streifen in “GranitKleinSTeinen”  in bestimten Teilen zu verzichten, da dort die Gewichts-/Befahrungs-Belastung durch den landwirtschaftlichen Betrieb  zu hoch sind. Aber die Verwaltung möchte darauf nicht verzichten -da dies üblich sei und dem dörflichen Charakter entsprechen würde. 
Unverständlich -da die Pflege der “Zahnausfälle” aufwendig sein dürfte..und zudem nicht geklärt ist, woher die Steine denn nun kommen (China?) . Nachhaltig geht irgendwie anders.  
 
 13. Spenden 
Zustimmung zur Annahme
101/2019
14.  Bauangelegenheiten Mai/Juni/Juli 2019 82/2019
  Schon bemerkt -das ehemalige Georg-Kohl Gebäude wird zu Wohnungen umgebaut.(Heilbronner Str. 26)..und zwischen MediZentrum und ehemaligem  Schubert&Salzer-Gebäude wird auch wieder gebaut werden..(Austrasse 28).
Dort müssen wir aber dann endlich die Fussgänger-Sicherheit erhöhen -der Weg über die Strasse ist so einfach zu gefährlich!!!
 
15. Mitteilung der Verwaltung  
  → Die Vorlagen zur den Ö-Punkten der Sitzungen finden Sie im BürgerInformationsSystem unter brackenheim.de  →BIS_SD-Net  
  ..und dann kommt noch der NichtÖffentliche Teil……..  
     

 

Aufrufe: 269

Impulse | Elektro-Kleinbusse im Nahverkehr /Ruf-Taxi

=============================

Update:

Und.. Bad Birnbach startete ein anderes Projekt:

Mehr dazu/ gefunden unter:
https://kommunal.de/artikel/erster-autonomer-bus/

====================================

Und in Duisburg testet man ebenfalls ein System, bei dem 
per App der Bus zu “Dir” ans Haus kommt….
Wäre das nicht etwas für eine Interkommunale Zusammenarbeit im Zabergäu?

Mehr dazu unter :
https://www.dvg-duisburg.de/die-dvg/aktuell/mybus-dvg/

Aufrufe: 165